Sr. M. Benigna dankt den Mitarbeitenden der Franziskanerinnen von Schönbrunn und verabschiedet sich

                                                                 Sr. M. Benigna bedankt sich für das gute Miteinander in der Dienstgemeinschaft

Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen waren Schwestern und Mitarbeitende der Franziskanerinnen von Schönbrunn in den schattigen Schwesterngarten eingeladen. Sr. M. Benigna verabschiedete sich als Dienstgeberin nach 12 Jahren Amtszeit als Generaloberin. Mit anerkennenden Worten dankt sie den Schwestern und Mitarbeitenden für die Loyalität in den vielen Jahren und für den engagierten Einsatz in den jeweiligen Aufgabengebieten.

  

                          Sr. M. Benigna mit der neuen Generaloberin Sr. M. Gabriele                                                               Sr. M. Benigna mit Rucksack und Wanderstab

Die neue Generaloberin, Sr. M. Gabriele, dankte Sr. M. Benigna für ihren professionellen, gleichzeitig spirituell und menschlich vorbildlichen Führungsstil. Sie wünschte Sr. M. Benigna für die nun sich anschließende “Auszeit und Urlaubszeit” ganz viel Muße, Erholung und Freude. Sie übergibt ihr einen voll gepackten Rucksack, der gefüllt ist mit Lesestoff, mit Gutscheinen für diesen und jenen Einkauf, einem kuscheligen Ruhekissen in Sternform, einer Entspannungs -CD und noch ganz viele schöne Dinge dazu. Die Mitarbeiter*innen bringen ebenfalls einen liebevoll bepackten Rucksack mit kleinem Allerlei und einem Wanderstab für Unterwegs. Sr. M. Benigna freute sich sichtlich, bedankte sich und probierte gleich alles aus. Mit Musik, guter Unterhaltung und kullinarischen Köstlichkeiten klang das Zusammensein aus.