Exerzitien bei den Franziskanerinnen von Schönbrunn

14 Schwestern (es fehlen auf dem Foto die Fotografin und eine weitere Schwester)

mit Bruder Markus OFM Conv. in der hinteren Reihe (Mitte)

Es waren ganz besondere Exerzitien. Denn spontan erklärte sich Bruder Markus vom Kloster Schwarzenberg bereit, für den erkrankten Mitbruder Pater Anselm einzuspringen und die 14 Franziskanerinnen von Schönbrunn bei den Exerzitien vom 8.März bis 13.März 2020 geistlich zu begleiten. “Die Bergpredigt – eine unerfüllbare Lehrrede oder ein realistisches Reich-Gottes-Programm?” war sein Thema mit der er uns einführte in die Bergpredigt nach Matthäus. Bruder Markus verstand es vorzüglich, uns Schwestern mitzunehmen auf den Berg, der Rede Jesu zu lauschen, sie zu deuten und daraus praktische Handlungsschritte für das eigene Leben abzuleiten. Das Praktizieren der Lectio Divina an den Nachmittagen führte zusätzlich weiter in das je persönliche Betrachten und Wahrnehmen und Verstehen. DANKE Bruder Markus, die Zeit mit Ihnen war sehr wertvoll und kostbar für uns Schwestern.