Klausur der Schwestern der Ordensleitung im winterlichen Klostergut Harpfetsham

                     Klostergut Harpfetsham – Anfahrt – Ostseite                                    Sr. Regina, Sr. Johanna, Sr. Barbara, Sr. Gabriele, Sr. Benigna (von links)

Wie jedes Jahr zu Beginn des neuen Jahres, verbrachten wir, die Schwestern der Ordensleitung, auch in diesem Jahr eine Woche  zu unserer Leitungsklausur  in unserem Klostergut Harpfetsham. Das Klostergut Harpfetsham gehört zur Gemeinde Palling, das in der Nähe des Waginger See im Landkreis Traunstein liegt. Schon beim Einfahren in den Innenhof des Klostergutes entlockten die meterhohen Schneemassen ein “Oh…..” bei uns Schwestern. Und es kam noch viel mehr Schnee in der Woche vom 7.Januar bis 11. Januar 2019. Orte mussten zum Katastrophenfall erklärt werden, Menschen kamen ums Leben. Das war die traurige und bedauerliche Begleiterscheinung. Aber auch viele Menschen halfen, um anderen Menschen in Not beizustehen, dafür können wir nur Danke sagen und großen Respekt all den Helferinnen und Helfern entgegen bringen.

Wir, die Schwestern der Ordensleitung, arbeiteten in dieser Woche intensiv und effektiv an den Herausforderungen, die uns als Leitung der Franziskanerinnen von Schönbrunn gestellt sind. Wir reflektierten das Geschehen im vergangenen Jahr, stellten unsere Situation im Heute fest und erarbeiteten davon ausgehend die Erfordernisse des kommenden Jahres in einem Jahresplan mit Jahreszielen. Es tut uns gut und wir erleben es als hilfreich, dass wir unsere Arbeit dabei in einen geistlichen Prozess, in Gebet und Hören auf die Worte des Tagesevangeliums, einbetten. Es hilft uns, nicht nur zu “Machen”, sondern im gegenseitigen Austausch und im Hören auf Gott die Weichen für das Jahr zu stellen. Die Ergebnisse sind der rote Leitfaden in unserer Aufgabenstellung als Ordensleitung im Jahr 2019.